mail@fridoline.de  |  0179- 67 63 710 und 09131- 97 73 73

Bobath- Konzept

Bobath- KonzeptEntwickelt wurde das Bobath- Konzept als physiotherapeutische Technik von Dr. Karel Bobath (Neurologe und Psychiater) und seiner Frau Berta Bobath (Gymnastiklehrerin; später Physiotherapeutin) in den vierziger Jahren in London.

Patienten mit Erkrankung einer angeborenen oder erworbenen Störung im ZNS (= zentrales Nervensystem), lernen dabei Bewegungen und Haltungen neu, um wieder am „normalen“ Leben teilnehmen zu können.

Dazu gehören tonussenkende bzw. tonussteigernde Maßnahmen, das Erlernen bzw. Wiedererlernen von zielgerichteten Bewegungen, Verbesserung von Koordination, Kraft und Gleichgewicht, Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL) und ein ökonomisch- physiologisches Gangbild.

Interessanterweise greift das Bobath- Konzept und die Feldenkrais- Methode ineinander. Auch hier dient die kindliche Bewegungsentwicklung als Grundlage und “Vorbild” für die Methodik.

Es geht nie um einzelne Bewegungen, sondern um Bewegungssequenzen, die in einen “sinnvollen” Zusammenhang gehören: Z.B. Ich möchte auch hoch zum Tisch! Dazu muss ich mich aufrichten….

 

Das Bobath- Konzept wird bei neurologischen Krankheitsbildern eingesetzt:
Cerebralparesen
Ataxie
Apraxie
Schlaganfall
Multipler Sklerose
Parkinson
Polyneuropathien
Spastische Diplegie
Querschnitt